170 Jahre Tradition

  • 1849 - Der Anfang

    1849 war es, wo die Konzession zum Verkauf von alkoholischen Getränken zum 1. mal für die Familie Weiper verlängert wurde.
    Informationen über die Zeit vor 1849 existieren leider nicht.

    Foto & Text: Gemeindearchiv Südlohn
  • 1907

    Aber der Name Nagel spielt ab 1907 eine Rolle als Anna Weiper und Joseph Nagel heiraten und den Betrieb übernehmen.

  • 1951

    Deren Sohn Alois heiratet in 1951 Elisabeth Schrieverhoff und in diesem Jahr ist auch die "Wiedereröffnung" des Gasthauses. Nach einigen Jahren, und zwar in 1955, wird bereits der Saal erweitert.

    Alois Nagel´s Bruder Heinrich
  • 1979

    1979 kommt die Kegelbahn hinzu und wird der Saal noch mal vergrößert.

  • 1985

    Josef (Sohn von Alois und Elisabeth) und Beate Nagel heiraten in 1985 und führen den elterlichen Betrieb weiter

  • 1994

    In 1994 erweitern die beiden mit dem Gästehaus und verfügten somit über 14 Zimmer.

  • 2001

    Das reichte jedoch nicht. In 2001 wurde das Hotel mit Biergarten erbaut und es kamen weitere 13 Komfortzimmer hinzu.

  • 2008

    2008 entstand im Biergarten eine "Jeux de Boules" Bahn und der 1. Südlohner Boule-Club wurde gegründet.

  • 2020

    Neues Gästehaus am Schlinge-Ufer

    13 neue Zimmer, 26 neue Betten: Eine Erweiterung auf 40 Zimmer mit 81 Betten. Das neue 2 Stockiges Gästehaus wurde direkt am Schlinge-Ufer auf dem bisherigen Parkplatz gebaut. Zwei Zimmer haben eine Terrasse mit "Schlinge Blick" erhalten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.